Photovoltaik: Energie der Sonne optimal nutzen

Der Lahn-Dill-Kreis“ betreibt zur Zeit fünf Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der Schulen und wird diese Anzahl in den nächsten Jahren noch steigern. Dieses liegt am gestiegenen ökologischen Bewusstsein, an der Ressourcenknappheit der fossilen Energieträger und vor allem aber an ihrer Wirtschaftlichkeit.

Eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Photovoltaikanlage ist auf Grund zahlreichen Einflussfaktoren keine einfache Aufgabe. Am Beispiel der am 12.12.2013 in Betrieb genommen PV-Anlage der Grundschule Rechtenbach konnten schon nach drei Jahren 116.347 kWh PV-Strom „geerntet“ werden. Das bedeutet, dass sich die Anlage schon nach 6,9 Jahren amortisiert.

Hier finden Sie Informationen zur Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen und Beispiele für deren Einsatz auf Schuldächern im Lahn-Dill-Kreis.

Solarkataster Hessen

Das Solar-Kataster Hessen wendet sich an alle Haus- und Grundstückseigentümer sowie Besitzer von Gewerbe-Immobilien, aber auch an Städte und Gemeinden, Wohnungsbaugesellschaften und Energieversorger.

Mit wenig Aufwand bietet das Solar-Kataster einen direkten Blick auf die Solarenergie-Potenziale von Dach- und Freiflächen. Die Potenziale werden sowohl für Photovoltaik-Anlagen zur Stromerzeugung als auch für solarthermische Anlagen zur Wärmeerzeugung angezeigt. Der integrierte Wirtschaftlichkeitsrechner liefert Informationen über Amortisationszeit und Rendite einer geplanten Solaranlage. In Abhängigkeit vom individuellen Eigenverbrauch wird zudem die optimale Modulgröße ermittelt.

Hier geht es zum Solarkataster: http://www.energieland.hessen.de/solar-kataster

Energetische Gebäudesanierung – große Einsparpotentiale im privaten und gewerblichen Bereich

Im Bereich der energetischen Gebäudesanierung liegen große Einsparpotentiale. So geht z.B. das Umweltbundesamt von einem technischen Einsparpotential im Wärmebereich von 60% in Privathaushalten aus. Bei der Potenzialbetrachtung für den Lahn-Dill-Kreis konnte gezeigt werden, dass bei einer flächendeckenden Sanierung nach EnEV09-Standart 65% Einsparungen erzielt werden können.  Auch für den Sektor Handel und Gewerbe konnte ein Reduktionswert von 40% für die Gebäude ermittelt werden.

Diese Zahlen zeigen eindrücklich, das für den Klimaschutz der Gebäudesektor eine zentrale Stellung einnimmt.

Klimaschutz und Energiebewusstsein – praktischer Lerneffekt für Schülerinnen und Schüler

In Umsetzung eines Kreistagsbeschlusses hat der Lahn-Dill-Kreis insgesamt ein Budget von 4 Mio. Euro (2015 – 2018) für die Installation von Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der Schulen und Sporthallen bereitgestellt.

Wenn man den Aspekt der Wirtschaftlichkeit genauer betrachtet, ist festzustellen, dass die eingesparten Kosten für nicht bezogenen Strom aus dem normalen Netz und der Erlös für das Einspeisen des „eigenen“ Stroms ca. 9.500,00 Euro pro Jahr ausmachen. Auf dieser Grundlage hätte sich die Photovoltaik-Anlage in ca. 7 Jahren amortisiert – bei einer festgeschriebenen Einspeisevergütung über 20 Jahre sicherlich nicht nur für die Umwelt eine lohnende Investition.

KONTAKT

Kristin Leismann

Energie- und Klimaschutzmanagerin der Städte Solms und Wetzlar

Ernst-Leitz-Straße 30
35578 Wetzlar

06441 99-3909
kristin.leismann@wetzlar....

KONTAKT

Ingo Dorsten

Energie- und Klimaschutzmanager für den Lahn-Dill-Kreis

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1865
Ingo.Dorsten@lahn-dill-kr...

Baumaßnahmen an Schulen

Energetische Sanierung und Schulbaumaßnahmen des Lahn-Dill-Kreises finden Sie in dieser Broschüre.

Photovoltaik: Energie der Sonne optimal nutzen!

Informationen zur Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen und Beispiele für deren Einsatz auf Schuldächern im Lahn-Dill-Kreis.