Breitscheid will Mobilitätskonzept erarbeiten

Unterstützung durch Fördermittel ist gesichert

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Fördergelder für mehr Mobilität - die hat die Gemeinde Breitscheid jetzt erhalten. Damit fällt der Startschuss zur Erarbeitung eines Mobilitätskonzeptes für die 5.000-Seelen-Gemeinde. Ausgangspunkt für das Konzept stellt das neue Gesundheitszentrum dar, das ab dem kommenden Jahr errichtet werden soll. Hausärzte, eine Apotheke, ein Hörgeräteakustiker, eine Tagespflege und die Gemeindepflegestation werden dort ihren Platz finden. Was noch fehlt: ein organisierter und gut ausgelasteter Fahrdienst.

Es geht um die Versorgung von circa 20 Personen. Ein Fahrdienst ist nötig, um die Tagespflegepersonen aus den Gemeindeteilen in das Gesundheitszentrum zu bringen und abends wieder nach Hause zu fahren. "Die Idee ist, ein Konzept zu erarbeiten, das den bereits bestehenden Fuhrpark des Gemeindepflegestützpunktes mit einbezieht", so Umweltdezernent und Erster Kreisbeigeordneter Heinz Schreiber. Die sieben Fahrzeuge seien nämlich nicht voll ausgelastet und können daher zu bestimmten Tageszeiten auch weiteren Akteuren zur Nutzung zur Verfügung gestellt werden, im Sinne eines Car-Sharing-Projektes. Besonders Bürgermeister Roland Lay freut sich über den Förderbescheid. "Mit einem fundierten Mobilitätskonzept können wir einen entscheidenden Beitrag zur Sicherung der Mobilität im ländlichen Raum leisten." Wichtig sei vor allem die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in das Projekt. Unterstützt wurde die Gemeinde bei den Vorbereitungen auf die Erstellung des Konzeptes durch das Mobilitätsmanagement und die Dorf- und Regionalentwicklung des Lahn-Dill-Kreises. Auch weiterführende Fragen wie die nach einer optimierten Radwegeplanung sollen laut Lay mit in das Konzept einfließen. "Damit schaffen wir ein Mobilitätsgesamtpaket für unsere Gemeinde, das viele Bereiche abdeckt", so der Bürgermeister.

Die Fördergelder kommen von der WiBank (Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen) und bestehen aus Bundes- und Landesmitteln. Die Gemeinde Breitscheid erhält einen Zuschlag für die Dorfmoderation innerhalb der Erstellung eines Mobilitätskonzeptes (Beratungsdienstleistung) der WiBank in Höhe von 8.464,00€ (Förderquote 70%, Gesamtsumme 12.092,00 €).